§1 Maklervertrag

Mit Inanspruchnahme unserer Tätigkeit bzw. Aufnahme von Verhandlungen mit dem Verkäufer aufgrund des von uns unterbreiteten Angebotes kommt der Maklervertrag mit dem Kaufinteressenten mit den nachfolgenden Bedingungen zustande.

 

§2 Angebot

Das Angebot versteht sich freibleibend und unverbindlich. Es ist nur für den Adressaten bestimmt. Jede Weitergabe an Dritte ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung ist untersagt. Soweit dem Interessenten das von uns angebotene Objekt bereits bekannt sein sollte, ist uns dies innerhalb von 5 Tagen schriftlich unter Nachweis der Herkunft der anderweitigen Information mitzuteilen.

 

§3 Doppeltätigkeit

Zu provisionspflichtiger Tätigkeit für beide Seiten des beabsichtigten Vertrages sind wir berechtigt.

 

§4 Provision

Mit dem rechtswirksamen Abschluß des Kaufvertrages entsteht der Honoraranspruch gegenüber dem Verkäufer in der im Maklerverkaufsauftrag vereinbarten Höhe. Der Honoraranspruch gegenüber dem Käufer i.H. von 3 % des Kaufpreises zzgl. gesetzlicher MWSt. (soweit keine andere Vereinbarung erfolgt) ergibt sich aus dem notariellen Kaufvertrag. Die Honorarforderung wird mit Abschluß des notariellen Kaufvertrages zur Zahlung fällig. Sie wir nicht dadurch hinfällig, daß der Kaufvertrag wieder aufgehoben, angefochten, geändert oder sonst wie rückgängig gemacht wird.

 

§5 Gleichwertigkeit

Dem Abschluß eines Kaufvertrages entsprechen der Erwerb eines Objektes im Wege der Zwangsversteigerung, die Übertragung von realen oder ideellen Anteilen sowie der Erwerb eines anderen vergleichbaren Objektes des Verkäufers, sowie die Anmietung des angebotenen Objektes.

 

§6 Beurkundung

Unsere Firma hat Anspruch auf Teilnahme am Beurkundungstermin und auf Erteilung einer begl. Abschrift der Kaufurkunde.

 

§7 Haftung

Die Objektbeschreibung wurde aufgrund Angabe des Verkäufers erstellt. Eine Überprüfung der Informationen ist nicht erfolgt. Eine Haftung für die Richtigkeit kann daher nicht übernommen werden.

 

§8 Schlussbestimmungen

Zahlungen für den Verkäufer können von uns nicht entgegengenommen werden. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Erfüllungsort für gegenseitige Verpflichtungen aus diesem Vertrag ist 67271 Mertesheim. Gerichtsstand ist, soweit der Kaufinteressent Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, 67269 Grünstadt, soweit nicht ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen werden durch evtl. Geschäftsbedingungen des Verkäufers oder Käufers nicht berührt. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages nichtig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der verbleibenden Vorschriften nicht berührt. Die unwirksamen Bestimmungen sind durch solche, die ihrem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am Nähesten stehen und wirksam sind, zu ersetzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen